Geschichte und Entstehung

Drei Jahre nach der Gründung der Freien Waldorschule im Markgräflerland im Jahre 1987 begannen die ersten Schülerinnen und Schüler in einer kleinen Zirkus - AG, unter Leitung der Lehrerin Edith De Vos, mit dem Üben der Zirkus-Künste.
Daraus entstand der Zirkus Ragazzi. Auf die Initiative des ersten Sportlehrers Tobias Lang wurde der Schülerzirkus Ragazzi 1994 gegründet. Herr Lang baute den Zirkus weiter aus und legte die Grundlage für den schulübergreifenden Jugendzirkus wie er heute existiert. 
Von nun an waren regelmäßig 30 bis 40 SchülerInnen dem Zirkusfieber verfallen und übten sich im Jonglieren, Pyramidenbauen, Hochradfahren, Drahtseillaufen, Trapezturnen und vielen anderen Zirkusdisziplinen.
Nach mehreren Aufführungen in der ehemaligen Reithalle führten die Aktivitäten im Mai 1995 zu einem ersten Höhepunkt: Beim Einweihungsfest des Oberstufengebäudes gaben die SchülerInnen in einem Zirkuszelt auf dem Zirkusplatz neben der Schule in zwei Vorführungen vor jeweils 400 Zuschauern bei einer "Reise um die Welt" ihr Können zum Besten.
Der Erfolg dieser Aufführungen und der größere Andrang von SchülerInnen erforderte eine Intensivierung und Ausweitung der Übungszeiten. Für das folgende Schuljahr konnte der Artist und Schauspieler Robert Eisele zur Mitarbeit im Zirkusteam gewonnen werden. 
Die Möglichkeiten wuchsen und so wurden es auch immer mehr Artisten. So üben aktuell ca. 70 Kinder und Jugendliche an drei Nachmittagen Akrobatik, Einrad, Kugellaufen, Trapez, Seiltanz, Jonglieren, Diabolospielen, Freileiter, Rola Bola und Clownsspiel.
Seit Mai 2003 wird jedes Jahr im Zirkuszelt aufgeführt. Im Jahr 2006 nahm der Zirkus Ragazzi, zusammen mit der Percussiongruppe „Andromeda“, mit dem Programm „Rattenfänger“, am Wettbewerb der Stiftung kulturelle Jugendarbeit des Kultus-ministeriums „Junge Künstler braucht das Land“ teil und gewann den Preis in der Kategorie „Zirkus/Jonglage“. Dies ermöglichte dem Zirkus einen Auftritt im Europapark Rust!
Seither wurde die Zusammenarbeit mit Andromeda intensiviert und die Programme „Geschichten“ und „Stühle“ zusammen erarbeitet.
2008 gab es ein weiteres gemeinsames Projekt, dass „Gauklerspiel“, ein Programm zum Müllheimer Stadtjubiläum.
Im Herbst 2007 fand erstmals das „Jugendspektakel“ statt. Hierzu lud der Zirkus Ragazzi e. V. Künstler aus ganz Baden-Würtemberg in das Zelt ein und zusammen wurde ein beeindruckendes Programm präsentiert. Neben den jährlichen Aufführungen im Zelt wurden
in den letzten Jahren auch diverse Gastspiele gemacht,
u.a. mehrere Male bei Novartis,
- bei Weihnachtsfeiern der Stadt Müllheim,
- in der Zirkusschule Basel,
- beim Jugend – Kultur – Festival in Freiburg,
- beim Müllheimer Zeltfrühling,
- bei „Stadt, Land, Zirkus“ in Mannheim.
und viele mehr....
Seit 2009 besitzt der Verein auch 2 eigene Zirkuszelte und trainiert zusätzlich auch in der Rosenburgschule Müllheim. Zeitgleich wurden auch ältere, erfahrene Artisten als Schülerlehrer für einige Kurse eingesetzt. Im Jahr 2016 konnte ein weiteres Zelt erworben werden.
Für die Aufführung 2010 wurde ein eigenes Zirkusorchester, unter Leitung von Harald Dringenberg gegründet, das seither unter verschiedenen Dirigenten so oft wie möglich das Varieté begleitet.
Download
Vereinsflyer_Final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.2 KB
Download
Satzung_Zirkus_Ragazzi_eV.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.2 KB

Kooperationspartner der freien Waldorfschule Markgräflerland
Kooperationspartner der freien Waldorfschule Markgräflerland

     KONTAKT: 

     Zirkus Ragazzi e.V.

     Hebelstraße 35, 79379 Müllheim

     Organisation: Anna Mainka

     geschaeftsfuehrung@zirkusragazzi.de